haartrasplantation 1

 

Neben dem Erscheinungsbild  können auch die Ursachen von Haarproblemen stark voneinander abweichen.

Die häufigsten Ursachen von Haarproblemen sind chronische Erkrankungen, erbliche Veranlagung, Ernährungsstörungen, Hauterkrankungen, Schilddrüsenfehlfunktionen, Vergiftungen sowie Zink- oder Eisenmangel.

Bei Frauen kommen auch noch hormonelle Störungen zum Beispiel durch die Wechseljahre hinzu.

Haarprobleme - das Grauen beim durchkämmen

Fotolia 99819997 XSFast 40% aller Frauen und 50% aller Männer kämpfen mit Haarproblemen.
Die Tendenz ist zunehmend. Besonders die Haare sind wesentlicher Teil unseres äußeren Erscheinungsbildes. Für fast alle Menschen ist der Haarausfall verschiedensten Ursprungs mit einem erheblichem Leidensdruck verbunden. Auch wenn man es vor anderen nicht eingesteht: Der Blick auf die Bürste beim morgendlichen Kämmen oder in den Abfluss nach dem Haarewaschen erweckt Panik.

Alternative Behandlungsmethoden zur Eigenhaartransplantation sind die Bekämpfung des Haarproblems durch Medikamente, ein fester Haarersatz aus Kunsthaar oder Echthaar in Form von Perücken beziehungsweise Toupets.

Medikamente, die, wenn überhaupt, meist nur einen Moment wirken und die Haarprobleme meistens nicht wirklich beseitigen können, haben aber meist auch Nebenwirkungen und schaden manchesmal dem Körper.

Haarteile sind auf Dauer sehr teuer und man fühlt sich teilweise "verkleidet"

Trotzen Sie dem Haarausfall. Rufen Sie uns unverbindlich an, auch am Wochenende und abends,
oder senden Sie uns eine Mail unter: info@haartransplanet.de

Telefon: 02306 749336 oder 0172 2320845

Ihre Astrid Gauer- Müller